Illustrator ANGE VIOLENT

Ange Violent ist uns mit seinen freshen Illustrationen und seinem illustrierten Tagebuch „Journal de l‘Angel Violent‘‘ aufgefallen. Wir haben den hervorragenden Illustrator und Graffitiwriter aus Neuenburg gebeten, für uns ein T-Shirt zu designen und haben ihm bei dieser Gelegenheit ein paar Fragen gestellt.

Kannst du uns zum Anfang kurz etwas über dich sagen?

Ich bin ein 32 jähriger Illustrator aus Neuenburg, bin verheiratet und habe einen Sohn.

Warum bist du verheiratet? Heutzutage heiraten doch viele nicht mehr.

Seit ich ein kleiner Junge bin wollte ich immer eine schöne Frau heiraten und das hab ich dann auch gemacht.

Mit einer pompösen Hochzeit, wie in einem kitschigen Film?

Es war eine wunderschöne Hochzeit, nicht so gross, aber wir hatten eine Sängerin die Nick Cave Songs gesungen hat, und auch ein kleines Rock Konzert und Feuerwerk. Und ein paar Scherben gabs auch.

Was machst du zurzeit so?

Momentan unterstütze ich meine Frau, damit sie ihr Studium beenden kann.

Das heisst du kümmerst dich viel um deinen Sohn. Wie alt ist er denn und was hat sich seit seiner Geburt für dich verändert?

Er ist nun einjährig. Seit er geboren ist habe ich ein- deutig weniger Zeit zum arbeiten. Ich wähle aber viel besser aus was ich machen will und konzentriere mich ausschliesslich auf persönliche Projekte. So mache ich auch keine Freelancer Jobs mehr, die fand ich sowieso stressig.

„Ich habe mit Graffiti angefangen, nachdem ich den Film 187 mit Samuel L. Jackson gesehen hatte“

Neben Illustrationen machst du machst auch Graffiti, wann hast du damit angefangen?

Ich habe 2003 mit Graffiti angefangen, nachdem ich den Film 187 mit Samuel L. Jackson gesehen hatte.

Du hast mit Graffiti angefangen nachdem du 187 gesehen hast? Warst du damals so in einer Art Gang und wolltest lieber ein seriöser Graffiti Künstler werden?

Ja, ich startete eine ‘One Man Gang‘ nur ich alleine und ich habe viel geprügelt, vielleicht weil ich trotz meiner Grösse beweisen wollte das ich der Stärkste bin.

Denkst du Graffiti kann Leute davon abhalten kriminell zu werden und auf die falsche Bahn zu geraten?

Wenn man mit Graffiti anfängt, macht man vielleicht schon mal etwas Kriminelles, aber ja nur so kleine Sachen. Hingegen hilft einem die Leidenschaft, die man für Graffiti entwickelt auch dabei, sich auf anderes zu konzentrieren, zum Beispiel auf Kunst im allgemeinen.

Und wie gings dann los mit Graffiti?

Am Wochenende mussten ich immer nach Biel oder Bern um Graffiti-Dosen zu kaufen. Später habe ich sie dann beim Jumbo geklaut.

Wie sind Jumbo Dosen?

Die besten, aber nur mit Original Caps.

Was malst du am liebsten?

Am liebsten male ich Freights und legale Wände am Tag, weil man da auch mal ein Barbecue machen kann.

Wir haben gehört, Du musstest deine Nonstop Graffiti Magazin Sammlung verkaufen, wieso?

Ich hatte einige Bussen wegen Graffiti und musste sie bezahlen. So habe ich Flohmärkte gemacht und habe unter anderem die Nonstop Magazine dort verkauft.

Sprayst du im Moment noch viel?

Nein, zurzeit konzentriere ich mich mehr auf meine Karriere als Illustrator und Künstler.

„Deshalb zeichne ich mich oft bei einem Faustkampf in der Strasse oder bei einer Hardcore Train Action“

Einige deiner Illustrationen haben manchmal gewalttätigen Inhalt. Was willst du damit zeigen?

Manchmal fühlt man sich wieder wie früher als kleiner Bub oder Teenager wenn alles um einen herum so gross und mächtig wirkt. Die Emotionen und Hormone stei- gern dieses Gefühl zusätzlich. Deshalb zeichne ich mich oft bei einem Faustkampf in der Strasse oder bei einer Hardcore Train Action, obwohl ich beides schon länger nicht mehr mache.

Was machst du sonst noch gerne?

Ich liebe das Reisen, gutes Essen und Kampfsport.

Wie bist du eigentlich zu deinem Namen gekommen, und was bedeutet er?

Mein Name kommt von dem Manga GTO „Great Teacher Onizuka“. In einer Episode kam der Hauptcharakter im Outfit eines japanischen Gangmitglieds in der Schule an und auf einer seiner Fahnen hinter seinem Fahrrad steht etwas, das auf Japanisch Ange Violent („gewalttätiger Engel“) bedeutet. Zu der Zeit brauchte ich einen Namen, um einige Wandbilder zu machen, also nahm ich ihn und jetzt bin ich dabei geblieben.

Willst du uns zum Schluss noch ein paar Namen deiner Idole und Künstler die dich inspiriert haben in deinem Leben geben?

Die UNO Crew in Neuenburg, die Legende Tune 031, Turbo the King of Mongol und meine Grossmutter.

https://www.instagram.com/ange_violent/

Das Buch „Journal de l‘Ange Violent‘‘ ist hier erhältlich.

Das Ange Violent Layup T-Shirt findet ihr hier.

Juni 18, 2021. Layup News. Keine Kommentare.

No Comments

Be the first to comment!

Leave a Reply

Trackback URI

Hersteller
Layup Shop Bern